LLWRC – ein denkwürdiges Turnier in Korb

Zuletzt aktualisiert am 29. Juni 2022 um 7:21

Ein tolles Event war der 2. Lady Lions WRESTLING RegioCup, der 25.06.22 in der Korber Ballspielhalle ausgetragen wurde. Dieses Turnier wird in Gedenken an Yvonne Englich (frühere Hees) ausgetragen. Yvonne begann ihre Karriere beim SC Korb Ringen und trug den Vereinsnamen mit ihren internationalen Erfolgen weit über die Ortsgrenzen hinaus. 2018 verstarb sie im Alter von nur 39 Jahren an einem Krebsleiden.

83 junge Damen aus 41 Vereinen fanden den Weg nach Korb. Hochmotiviert stellten die Athletinnen ihr Können unter Beweis. In toller Atmosphäre waren sehr viele packende Kämpfe zu sehen.

Lotta Englich, der Tochter Yvonnes, war es anzumerken wie stolz sie darüber war im Beisein der Familie den Siegerpokal in ihrer Gewichtsklasse gewonnen zu haben.

Liest man die Namen der Teilnehmervereine kann man schon mit der Zunge schnalzen. KSV Götzis, VFK Schifferstadt, ASV Ladenburg, KSV Aalen, KSV Witten, SC Siegfried Kleinostheim um nur einige zu nennen waren am Start. Darüber hinaus waren aus dem Rems-Murr-Kreis der SV Fellbach, der ASV Schorndorf sowie die TSG Backnang am Start.

Nicht zu vergessen der Ausrichter SC Korb. Mit Eleni Zagliveri und Lena Sophie Burtsche hatte man in der weiblichen B-Jugend zwei Eisen im Feuer. Lena Sophie (- 52 kg) zeigte eine löwenstarke Leistung. Am Ende stand ein hochverdienter Turniersieg. Ebenso souverän und abgeklärt agierte Eleni Zagliveri (- 47 kg). Im letzten und entscheidenden Kampf ließ sie nichts mehr anbrennen und holte sich den vielumjubelten Turniersieg.

Sehr erfolgreich von den Rems-Murr-Clubs war auch der SV Fellbach. Zwei 1. Plätze, zwei 3. Plätze und ein 4. Platz brachten Fellbach den Sieg in der Vereinswertung ein. Hier wurde der AC Ückerath Zweiter gefolgt vom RSC Inzing. Der SC Korb belegte Rang 10. Die TSG Backnang stellte eine Turniersiegerin.

Unterstützt von der Sportregion Stuttgart gelang es dem SC Korb seinen Gästen einen tollen Rahmen zu bieten. Es war eine wahre Freude den Mädels bei den Kämpfen zuzuschauen. Begeisterung, Emotionen vor allem aber fairer Sport wurden von Zuschauern, Trainern und Betreuern mit viel Applaus bedacht.

[Ergebnisse]

 

Ähnliche Berichte

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*