Volles Haus bei gemeinsamem Kampfsporttraining in Backnang

Kooperation Kampfsportgemeinschaft erfolgreich gestartet

„Das ist ja wie früher!“, schwärmte ein langjähriger Fan als Zaungast beim Durchzählen der Trainingsteilnehmer. Am Mittwoch, 25. Mai, hatte TSG-Ringertrainer Joachim Krohlas mit seinen Assistenten Oliver Daubner, Jasmin Jack und Dominic Simon zum gemeinsamen Training der Ringer mit der Kampfsportschule Allerborn in die Seminarhalle eingeladen. 23 Männer und auch vier Frauen kamen. Darunter Kampfsportler verschiedenster Disziplinen: Ringen, Judo, Selbstverteidigung, Kickboxen, Ju-Jutsu, MMA, … .

Viele bekannte Gesichter waren in der Halle zu sehen. Kurzfristig ausgefallen waren 4 TOP-Athleten der Szene (2 Frauen, 2 Jugendliche). Die werden mit Sicherheit beim nächsten Mal ihre Visitenkarte abgeben. Der TSG-Mannschaftskader (Oli, Nic, Subhan, Bahram, Jonas, Sergej, Benny, Nico, André, Sami) half, um die “Beginner” in Sachen Ringen zu coachen.

Was mit der erfolgversprechenden Kooperation der TSG-Athleten und dem Kampfsportstudio Allerborn angestoßen wurde, könnte eine echte Wiederbelebung des Ringkampfsports in Backnang einleiten. Ob in naher Zukunft wieder eine eigene Backnanger Mannschaft im Wettbewerb starten kann? Das begonnene Modell ist auf jeden Fall vielversprechend.

Bereits vor der Kooperationstraining war die Halle mit über 20 Kindern gut gefüllt. Hier hat die TSG Backnang bereits seit einem Jahr sehr gute Arbeit geleistet. Der frühere Backnanger Mannschaftstrainer Ivan Kiselev rieb sich sogar verwundert die Augen. Seit seinem Comeback zusammen mit Sohn Ilja hatte bisher kein Training für Jugendliche, Männer/Frauen ab 14 Jahre stattgefunden. Unter den Teilnehmern konnte er einigen seiner früheren Mannschaftsringern erfreut die Hand schütteln.

Interessant war, dass zwei KampfsportlerInnen bereits im Vorfeld Interesse an Ringer-Wettkämpfen angedeutet haben. Dies wird umso wichtiger, da 2023 eine Frauen-Kategorie bei den Saison-/Mannschaftskämpfen hinzu kommt. Zwei Heimkämpfe der TSG-Kampfgemeinschaft mit dem SC Korb II sind in der Saison 2022 in Backnang vorgesehen. Unsere Ringsportfreunde können sich schon freuen.

Am Mittwoch wurde ein straffes, vielseitiges Repertoire aus dem Trainingsprogramm durchgezogen. Das hat den Teilnehmern Spaß gemacht und verlangt nach einer Wiederholung. Gemeinsam mit Artur Allerborn soll noch ein geeigneter Wochentag festgelegt werden.

Für Erfrischungen  sorgte unser langjähriger Mannschaftsringer Engin Aksoy. Vielen Dank für die Getränkespende.

Ähnliche Berichte

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*