Planungen bei den VfL-Ringer laufen auf Hochtouren

Zuversicht bei den Ringern des VfL Obereisesheim – Hintere Reihe (von links): Michael Schönig, Halil Meral und Mike Vogelgesang. Vordere Reihe (von links): Ilie-Viorel Winheim, Octavian Erhan und Eduard Steiger. © by Privat

Zuletzt aktualisiert am 6. Mai 2022 um 6:46

Obereisesheimer möchten sich in der Verbandsliga etablieren – Starkes Team neben der Matte

Nach dem Aufstieg in die Verbandsliga Württemberg laufen die Planungen bei den Ringern des VfL Obereisesheim auf Hochtouren. Vor allem neben der Matte sind die Obereisesheimer um den Abteilungsleiter Michael Schönig bereits sehr gut aufgestellt.

„Wir wollen uns in der Verbandsliga etablieren und nichts mit dem Abstiegskampf zu tun haben“, sagt Michael Schönig, der sich mit der Entwicklung im Umfeld mehr als zufrieden zeigt. So wird Halil Meral, der sich nach einem Gastspiel beim Nachbarn Red Devils Heilbronn nun wieder voll und ganz auf den VfL konzentrieren wird, zukünftig als Sportlicher Leiter fungieren. „Ich bin jetzt seit 2009 im Verein und fühle mich in diesem familiären Umfeld sehr wohl. Wir wollen gemeinsam dafür sorgen, dass Obereisesheim eine gute Adresse für junge Talente aus der Region wird, wobei der Fokus natürlich auf der Entwicklung des eigenen Nachwuchses liegt“, sagt Meral, der auch mit 40 Jahren nochmals selbst die Ringerschuhe schnüren wird: „Ich fühle mich zu jung, um aufzuhören. Eine Saison geht schon noch“, so der Freistil-Spezialist mit einem Augenzwinkern. Gemeinsam mit Routinier und VfL-Dauerbrenner Ilie-Viorel Winheim wird er zukünftig auch das Aktiven-Training in der Eberwinhalle leiten. Dass Meral dafür eine Trainerlizenz erwerben wird, versteht sich für ihn von selbst – in Kürze stehen die Prüfungen in der Sportschule Ruit auf dem Programm.

Der ehemalige VfL-Ringer Mike Vogelgesang ist zukünftig als Team-Manager gemeinsam mit Halil Meral für die Zusammenstellung des Kaders verantwortlich. „Die Mannschaft bleibt komplett zusammen und die ersten Neuzugänge sind bereits unter Dach und Fach. Wir wollen in der Verbandsliga eine gute Rolle spielen“, fiebert Vogelgesang schon jetzt dem Saisonstart Anfang September entgegen. Vor allem in den leichten Gewichtsklassen haben die VfL-Ringer mit Emre Sagir (57 kg), Eduard Steiger (61 kg) und Octavian Erhan (66 kg) Athleten im Kader, die auch in der Verbandsliga nur schwer zu bezwingen sein dürften. Auch im Unterbau soll die Basis für eine erfolgreiche Zukunft geschaffen werden, so leiten die beiden Leistungsträger Eduard Steiger und Octavian Erhan zukünftig die Trainingseinheiten der „White Sharks“.

„Es ist wichtig, dass wir die vielen Aufgaben auf mehrere Schultern verteilen, nur so können wir die gesetzten Ziele erreichen“, lautet die Einschätzung von Michael Schönig. „Bei der Terminierung der Heimkämpfe haben wir darauf geachtet, dass wir einige Freitags- und Sonntags-Kämpfe bestreiten werden. Ich hoffe, dass sich dies entsprechend positiv auf die Zuschauerzahlen in der Eberwinhalle auswirkt“, so Schönig, der es als sehr wichtig ansieht, dass nach einer längeren Pause auch wieder eine zweite Mannschaft gemeldet werden konnte. In der Bezirksliga Gruppe 1 bekommt es die VfL-Zweite unter anderem mit dem TSV Meimsheim, dem KSV Lauffen und dem KSV Kirchheim zu tun. (rai)

In der Verbandsliga Württemberg treffen die Obereisesheimer auf die KG Wurmlingen/Tuttlingen (3.Platz im Vorjahr), den KSV Winzeln (4.), die TSG Nattheim (5.), den KSV Unterelchingen (6.), den KSV Neckarweihingen (7.), den SV Dürbheim (8.), den AV Hardt (9.) und den Mitaufsteiger KSV Trossingen. Zum Auftakt der Saison geht die VfL-Riege am 3.September bei der TSG Nattheim auf die Matte.

Hans-Michael Raiser

Ähnliche Berichte

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*