DRB-Kadersichtungsturnier erfolgreich abgeschlossen

Paul Steinhilber (rot/KSV Winzeln) vs. Emil Ulamec (KSV Neckarweihingen)

Mit 21 Kadetten (Jahrgang 2005/2006/2007) reiste die WRV-Abordnung nach Heidelberg, um am DRB-Sichtungsturnier anzutreten. In beiden Stilarten wurde im Olympiastützpunkt Heidelberg auf vier Matten gerungen. Insgesamt nahmen 141 Athleten aus den Landesverbänden teil. Es waren weit mehr Athleten gemeldet, doch durch Coronaverdachtsfälle verzichteten einige Regionen auf die vollständige Teilnahme, zum Schutz aller Teilnehmer.

Erstmalig startete der WRV gemeinsam mit Nord- und Südbaden als Baden-Württembergisches ARGE-Team. Dadurch stellten die 47 ARGE-Ringer 33 % aller Teilnehmer bei diesem Sichtungsturnier.

Die WRV-Kampfrichter Krzyzstof Lusiak (VFL Kirchheim/T.), Hamdan Iflazoglu (SV Ebersbach) und Jan Müller (AB Aichhalden) kamen ebenfalls bei diesem Turnier zum Einsatz. Die Herausforderung aller Kampfrichter war es, die letzte Woche eingeführten UWW-Regeländerungen gleich bei diesem Turnier anzuwenden, so die Vorgabe des DRB. Hierzu erklärte Turnieroberkampfrichter Karl-Peter Schmitt die Regeländerungen vor Turnierbeginn allen Teilnehmern umfänglich.

 

Zehn WRV-Athleten belegten vordere Platzierungen zwischen dem ersten und dritten Platz.

 

Wichtiger als die Platzierung war aber bei diesem Turnier die Präsentation der einzelnen Athleten gegenüber den Bundestrainern Maik Bullmann (Bundestrainer Nachwuchs gr.-röm. Stil) und Marcel Ewald (Bundestrainer Nachwuchs Freistil). Sie suchen die Besten Kadetten-Ringer Deutschlands, um sie in den DRB-Kader aufnehmen zu können. Durch Corona fanden Deutsche Meisterschaften in der Vergangenheit nicht statt und eine Bestandsaufnahme der Kadetten war zwingend notwendig geworden, um die erfolgreiche Zukunft der DRB-Ringer sichern zu können.

 

„Wir konnten eine solide Mannschaftsleistung abliefern. Luft nach Oben gibt es immer. Wir sind am Anfang der Saison und bis zu den Deutschen Meisterschaften können und müssen wir noch einige Defizite wegtrainieren. Für uns dient vor der DM die Württembergische Meisterschaft als Leistungsbewertung. Unter fehlender Wettkampferfahrung leiden alle Ringer“, so die WRV Trainer am Mattenrand.

> Bilderlink <

Ergebnisse:

Stil Platz GK Name Vorname Verein
FR 2 51 Reiter Lars KSV Winzeln
FR 5 51 Hanke Yannik SG Weilimdorf
FR 3 55 Lehn William KG Baienfurt
FR 7 55 Kadrijaj Merdijan KG Baienfurt
FR 3 60 Fecher Felix KSV Neckarweihingen
FR 2 65 Hanke Marco SG Weilimdorf
FR 5 65 Steinhilber Paul KSV Winzeln
FR 8 65 Ulamec Emil KSV Neckarweihingen
FR 3 71 Rul Leon TSV Herbrechtingen
FR 3 71 Stäbler Yannik KSV Musberg
FR 7 80 Schlegel Viktor KSV Neckarweihingen
GR 1 55 Nuding Robin KSV Aalen
GR 14 60 Schneider Andreas ASV Schwäbisch Hall
GR 9 60 Zentgraf Robin SC Korb
GR 5 60 Schweng Daniel KSV Ludwigsburg-Neckarweihingen
GR 3 65 Ulamec Levi KSV Ludwigsburg-Neckarweihingen
GR 1 65 Karl Kevin SV Fellbach
GR 3 80 Deininger Luca SV Ebersbach
GR 7 80 Friedrich David SV Fellbach
GR 5 80 Gerliz Oliver ASV Schwäbisch Hall
GR 1 80 Buchholz Anton SG Weilimdorf

Ähnliche Berichte

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*