Playoff-Auftakt in Hösbach

Eduard Popp wird erstmals seit dem 27. November wieder für die RED DEVILS auf die Matte gehen. © Philipp Föll

Am Samstag starten für die RED DEVILS Heilbronn die Playoffs der Ringer-Bundesliga. Zum Achtelfinal-Hinkampf tritt das Team von Headcoach Patric Nuding um 19.30 Uhr im Kultur- und Sportpark Hösbach beim KSC Hösbach an.

Die „Germania Vikings“ aus dem unterfränkischen Landkreis Aschaffenburg belegten in der Bundesliga Ost mit 8:12 Punkten den vierten Platz. Drei ihrer vier Siege konnten sie in der Hinrunde landen, darunter einen 12:10-Auswärtssieg beim Staffelprimus SC Kleinostheim.

Patric Nuding sieht sein Team zwar in der Favoritenrolle, betrachtet den KSC Hösbach aber als „gefährliches Team mit sehr guten Ausländern“. Mit einem dieser ausländischen Topringer wird es Frank Stäbler zu tun bekommen. „Es gibt zwei mögliche Gegner und egal, welcher von beiden es dann tatsächlich ist, das wird ein absoluter Kracher werden“, freut sich der Olympia-Dritte auf Samstag. Entweder wird es für ihn gegen den Armenier Malkhas Amoyan gehen, der in diesem Jahr sowohl Weltmeister als auch U23-Europameister wurde, oder gegen den WM-Dritten Gevorg Sahakyan aus Polen.

Gerungen wird im Hinkampf in den Stilarten der Bundesliga-Hinrunde, ehe dann zum Heimkampf am 15. Januar wieder der Stilartwechsel erfolgt. Deshalb wird am Samstag nach längerer Pause auch Eduard Popp wieder zum Einsatz kommen, da die 130-Kilogramm-Klasse im Griechisch-Römischen Stil gerungen wird. Auf ihn wird vermutlich Ilja Klasner als Gegner warten, der eigentlich eher in der Gewichtsklasse bis 98 kg zuhause ist, als Mitglied der Nationalmannschaft aber durchaus auch im Schwergewicht zu überzeugen weiß.

„Mit Niklas Dorn und Johannes Deml hat Hösbach noch zwei deutsche Spitzenringer, die für das 28-Punkte-Limit als Eigengewächse minus zwei Punkte einbringen und deshalb eine flexiblere Aufstellung möglich machen“, weiß Patric Nuding, der beim Auswärtskampf eine gute Ausgangsposition schaffen möchte, um dann beim Rückkampf den Einzug in das Viertelfinale unter Dach und Fach zu bringen.

Der Auswärtskampf am Samstag wird für 9,99 Euro unter diesem Link im Livestream bei Sportdeutschland.tv übertragen: https://sportdeutschland.tv/vikings/play-off-achtelfinale-ksc-vikings-hoesbach-vs-red-devils-heilbronn-ringen

Tickets für den Heimkampf in der Römerhalle am 15. Januar gibt es im Vorverkauf unter https://diginights.com/event/2022-01-15-playoff-achtelfinale-red-devils-heilbronn-vs-ksc-hoesbach-roemerhalle

Ähnliche Berichte

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*