EM Bronzemedaille für Stas David Wolf (74 kg, Freistil)

Stas David WOLF (Foto: Kadir Caliskan/UWW)

Haben sich die intensiven Vorbereitungen in Kornwestheim letztendlich doch ausgezahlt. Edgar Thomas der ihn als WRV-Cheftrainer die letzten Monate bei WRV-Trainingsmaßnahmen vorbereitet hatte, freut sich ungemein über den riesen Erfolg von Wolf.

Nach vier Kämpfen im Freistil in der 74 kg Gewichtsklasse durfte sich Stas David Wolf (Ringer des ASV Schwäbisch Hall) bei der Junioren-Europameisterschaft in Dortmund auf seine Bronzemedaille freuen.

War das 1/8 Finale gegen den Bulgaren Kiryl Vykpish noch mit 10:0 Punkten Siegreich für Wolf konnte er im ¼ Finale gegen den Türken Taner Garip nur zwei Punkte holen und musste sich hier mit 14:2 geschlagen geben. Taner qualifizierte sich im späteren Kampfverlauf für das Finale um die Goldmedaille, dadurch erhielt Wolf die Chance in der Hoffnungsrunde noch einmal voll Gas geben zu können, um dann den Nordmazedonier Elvedin Feta überragend mit 11:0 aus dem Turnier zu werfen.

Der Sieg in der Hoffnungsrunde stärkte Wolfs Selbstvertrauen. Dies verhalf ihm im kleinen Finale gegen den Ukrainer Vadym Kurylenko konzentriert kämpfen zu können und bis zur Halbzeitpause konnte sein Gegner nur einen Punkt holen. Wolf musste und ging in die Offensive, Punkt um Punkt baute er nach der Pause mit jeder Kampfsekunde seinen Punktevorsprung aus. Nach Ablauf der vollen Kampfzeit standen sieben Punkte für Wolf gegen drei Punkte für Kurylenko auf der Anzeigentafel. Das bedeutete, dass sich der 18-Jährige Stas David Wolf die Bronzemedaille bei der Europameisterschaft im Heimatland gesichert hatte.

Der WRV hat noch einen zweiten Ringer am EM-Start. Lukas Lazogianis (SG Weilimdorf), ebenfalls Kaderathlet des DRB startet am Freitag in der 87 kg Gewichtsklasse Freistil. Wir wünschen ihm viel Erfolg!

Ähnliche Berichte

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*