Ligenstart an diesem Wochenende in Württemberg

Es ist schon traurig anzuschauen, wenn man auf liga-db.de schaut und die Ligeneinteilung von 2020 mit 2019 vergleicht. Von den damals durchgeführten 50 Ligen bleiben 2020 gerade mal 13 Ligen übrig.

Der DRB stellt mit seinen drei Ligen 16 Mannschaften, Mitteldeutschland führt seine Regionalliga durch, in Sachsen gibt es die Landes- und die Jugendliga, im Saarland die Oberliga, in Südbaden findet die Südbadenliga statt. Württemberg (Baden-Württemberg) schmolz von ehemals zehn Ligen auf vier Ligen zusammen. Hier wird nur in der Oberliga, Verbands-, Landesliga/Landesklasse und der Bezirksklasse hoffentlich gerungen. Ligenstart für die WRV-Ligen ist der kommende Samstag (17.10.).

Um den Überblick zu behalten wann, bei welcher Uhrzeit und welche Halle welcher Kampf stattfindet, ist die www.Liga-Db.de die erste Informationsquelle. Die Bundesliga mit dem diesjährigen einzig teilnehmenden WRV-Verein in der Bundesliga Südost, der ASV Schorndorf, starteten bereits vor zwei Wochen, dabei gewann der ASV Schorndorf seinen ersten Heimkampf gegen den SV Johannis Nürnberg mit 12:07 und beim Auswärtskampf gegen den KSC Hösbach mit 28:04. Dieses Wochenende geht es wieder zu Hause ab 19:30 Uhr gegen den AV G. Markneukirchen zur Sache. Wer nicht Vor-Ort sein kann, kann sich den Wettkampf im Internet live ansehen – weitere Infos hierzu auf der ASV Schorndorfer Homepage.

Der WRV hat ein Schutzkonzept entwickelt, welches alle Teilnehmer und Zuschauer soweit als möglich schützen wird. Alle Heimvereine sind dabei auch auf die Mithilfe und die Einsicht der Anwesenden angewiesen, niemand muss dabei Angst um seine Gesundheit haben, wenn alle sich an die Vorgaben halten, dafür werden die Aufsichten in den Hallen sorgen.

Ähnliche Berichte

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*