WRV informiert zur Corona-Krise

Sie stecken mitten in der Vorbereitung zu der kommenden Mannschaftsrunde und möchten von uns Planungssicherheit. Diese können wir ihnen jedoch zum derzeitigen Zeitpunkt nicht geben.

Uns ist bewusst, dass die Hallenplanung, Sponsorengewinnung und das Heft zur Mannschaftsrunde jetzt mit aller Kraft vorangetrieben werden müssen. Aber 2020 ist kein normales Jahr und wir können nicht davon ausgehen, dass es keine Einschränkungen für die Mannschaftsrunde geben wird. Wir werden Sie auf diesem Weg informieren sobald sich Änderungen oder klare Festlegungen geben wird.

Was wissen wir konkret:

  • Die Bundes- und Landesregierung beginnt mit der kommenden Woche mit der Lockerung der Einschränkungen. Zum Sportbetrieb gibt es Stand heute keine Aussagen zu einem geplanten Fahrplan. Großveranstaltungen wird es bis Ende August keine geben. Ob unsere Veranstaltungen darunter fallen ist nicht geklärt
  • Die UWW hat bis Ende Juni alle Wettkämpfe ausgesetzt.
  • Der DRB hat den Termin zum Beginn der Bundesliga auf den 20. Oktober angesetzt.
  • Wir haben alle Wettkämpfe bis auf weiteres ausgesetzt. Der Verbandstag wurde auf unbestimmte Zeit verschoben.
  • Die Württembergischen Meisterschaften der Männer werden 2020 nicht ausgetragen.

Unser Fahrplan:

  • Wir möchten – Ende Mai / oder kurz nach Pfingsten eine Sportausschusssitzung mit den Vertretern der WRV-Ligen zum Thema Mannschaftsrunde abhalten. Hier werden wir besprechen wie wir die Mannschaftsrunde durchführen werden, falls der geplante Rundenbeginn – 5. September nicht eingehalten werden kann. Alles unter dem Vorbehalt, dass wir zu diesem Termin überhaupt eine belastbare Aussage treffen können.
  • Anschließend werden wir eine ARGE- Sitzung zur Regionalligarunde durchführen. Wir sind bestrebt ein einheitliches Vorgehen in Baden Württemberg zu erreichen, ggf. muss das im Sportausschuss besprochene Vorgehen modifiziert werden.

Zusammenfassung:

  • Wir streben einen Rundenbeginn zum 5. September an. Da wir aber von Freigaben der Bundes- und Landesregierung und der Freigabe der Sportstätten durch die Kommunen abhängig sind können wir zum heutigen Datum keine konkrete Festsetzung treffen.
  • Sollte der Rundenbeginn erst nach dem geplanten Beginn stattfinden können werden wir die Durchführung und ggf. Modifikationen besprechen. Das GFP ist im dauerhaften Kontakt und wird zum gegebenen Zeitpunkt diese Pläne im Sportausschuss vorstellen.

Wir setzen alles daran eine Mannschaftsrunde durchzuführen – die Gesundheit der Sportler, Betreuer und Zuschauer hat jedoch oberste Priorität.

Ähnliche Berichte

2 Kommentare

  1. Guten Tag,
    Wie wird mit wechselfristen umgagegangen? Müssen Wechsel und entsprechende Gebühren bezahlt weden? Was ist mit den Auslagen wenn keine Runde stattfindet? Bekommen wir diese erstattet?

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*