Eilmeldung: Absage Stuttgart Open 14./15.03.2020

Zuletzt aktualisiert am 11. März 2020 um 5:35

Stellungsnahme Ausrichter KSV Holzgerlingen

Sehr geehrte Damen und Herren,

gestern Abend haben wir in unserem Abteilungsausschuss über die aktuellen Entwicklungen bezüglich des Coronavirus und deren Auswirkungen auf das anstehende Turnier diskutiert.

Wir sehen uns als Ausrichter in der Verantwortung, die Sicherheit und den grundlegenden Gesundheitsschutz aller Beteiligten zu gewährleisten. Natürlich ist uns auch bewusst, dass gewisse Risiken, bspw. die Übertragung von „gewöhnlichen“ Krankheiten, vor allem bei einem Vollkontaktsport nie ausgeschlossen werden können. Bei der Planung und Durchführung des Turniers hätten wir selbstverständlich Maßnahmen vorgesehen, die von verschiedenen öffentlichen Institutionen und von Verbänden empfohlen werden.

Trotzdem ist u.E. das Risiko einer vergrößerten Ausbreitung des Coronavirus zu hoch. Dies begründet sich zum einen auf die Teilnahme von Sportlern bzw. Vereinen aus dem gesamten süddeutschen Raum sowie aus dem Ausland, was von uns sehr positiv aufgenommen wurde. Dies führt u.E. jedoch unweigerlich zu einem vergrößerten Verbreitungspotential, sowohl während als auch nach dem Turnier.

Zum anderen sind einige Maßnahmen vom Verhalten jeder einzelnen anwesenden Personen abhängig (bspw. persönliche Hygiene). Dies stellt für uns alle ein unkontrollierbares Risiko dar. Des Weiteren würden u.E. manche Maßnahmen den Verlauf des Wettkampfs erheblich stören. Aus diesen Gründen haben wir uns dazu entschlossen, das Turnier am 14. und 15. März 2020 abzusagen und hoffen damit im Interesse aller zu handeln.

Wir bitten um Ihr Verständnis und um Entschuldigung.

Sportliche Grüße
Fabian Renz
KSV Holzgerlingen
Abteilungsleiter Ringen

Ähnliche Berichte

2 Kommentare

  1. Ich als absolut ringerbegeisterter Fan bedauere es sehr, aber hier muss die Vernunft walten. Es ist mit Abstand keine leichte Entscheidung aber aus meiner Sicht die einzig richtige. Super MfG Peter Gerstenberger

  2. Hallo Fabian,
    das habt Ihr genau richtig gemacht. Momentasn, solange niemand weis, wohin der Weg führt sollte das Risiko minimiert werden.
    Wird die Veranstalltung dann irgendwann ausgetragen oder ist diese ersatzlos gestrichen?

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*