Titelkämpfe in Kandern: 8x Gold für den WRV

Zuletzt aktualisiert am 20. Januar 2020 um 19:37

Die Offene Baden-Württembergischen Meisterschaften im weiblichen Ringkampf waren mit 113 Ringerinnen nur mäßig besucht. Die Gründe sind vielschichtig. Vor allem die Terminwahl dürfte sich negativ auf das Größe des Starterfeldes ausgewirkt haben.

Die Meisterschaft wird im Wechsel in den Landesorganisationen Württemberg, Nordbaden, Südbaden ausgetragen. Der Weg führte die Ringerinnen diesmal nach Kandern an die Schweizer Grenze. Der TSV Kandern war ein guter Ausrichter der Titelkämpfe und gewann die Vereinswertung mit knappem Vorsprung vor dem SC Korb.

Kleine Delegationen aus der Schweiz und aus Frankreich verliehen der Meisterschaft einen Hauch von internationalem Flair. 8 der 33 Kategorien konnten von einer WRV-Ringerin gewonnen werden. Top-Resultate gab es zuhauf bei den Schülerinnen. In den Altersklassen Schoolgirls, Kadettinnen und Frauen litt der Wettbewerb unter den kleinen Starterfeldern.

Zu Meisterehren kamen:

  • Schülerinnen:
    • Emma Bohmeier (KG Baienfurt)
    • Janka Sillei (SV Fellbach)
    • Eleni Zagliveri (SC Korb)
  • Schoolgirls:
    • Pia Mönch (KSV Kirchheim)
  • Kadettinnen:
    • Svea Reichmann (AB Aichhalden)
    • Nevin Hermann (AV Hardt)
    • Kira Merz (RSV Benningen)
    • Michelle Albert (KSV Laufen)

Auf Unverständnis stößt das Einrichten einer 80 kg-Klasse bei den Schülerinnen (6- 12 Jahre). Das steht außerhalb aller Empfehlungen. Mindest- und Höchstkategorien sollten bei der freien Einteilung von Gewichtsklassen einen klar festgelegten Korridor für die Teilnahme schaffen.

Manche Dinge könnten organisatorisch besser gelöst werden, um eine Meisterschaften mit Pluspunkten zu versehen. Trotz Zuschauertribüne befanden sich viele Zuschauer nahe am Mattenrand, um bei den Kämpfen mitzufiebern. Die Sportler hatten damit kaum Platz im Innenraum der Sporthalle.

Die Art der Siegerauszeichnung ist in jeder Landesorganisation unterschiedlich. Einmal mit Pokal, einmal mit Pokal und Medaille, einmal nur Medaille. Hier sollte einheitliche Standards möglich sein.

[Siegerlisten]

 

 

Ähnliche Berichte

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*