Wow! Deutsche Meisterschaft der Männer in Greco in Bayern, Ausrichter übertrift alle Erwartungen

Premiummeisterschaft in Bavaria

Der TSV Westendorf hat mit der Ausrichtung der Deutschen Meisterschaft der Männer im griechisch-römischen Stil neue Maßstäbe gesetzt. Für alle überraschend richteten die bayerischen Schwaben die Meisterschaften in der „erdgas schwaben arena“, meist durch den ansässigen Eishockeyverein „ESV Kaufbeuren“ genutzt, in einem Eisstadion in der bayerischen Stadt Kaufbeuren aus.

Die 22 württembergischen Ringer hatten diesmal kurze Anreisewege und so war es ein Leichtes, am Freitagabend das Wiegen hinter sich zu bringen.

Die eigentliche Meisterschaft startete am Samstagmorgen mit 108 Athleten. Württemberg stellte die meisten Ringer (22), der Bayerische Landesverband startete mit 21 Athleten und Südbaden mit 16 Ringer. Zum Teil traten einige Landesverbände mit nur zwei oder drei Athleten an.

Die WRV-Ringer holten 8 Medaillen. Deutscher Meister wurde Eduard Popp 130 kg (VfK Neckargartach), sein Verbandskollege Jello Krahmer (ASV Westendorf) errang in der gleichen Gewichtsklasse Silber.

Silber für Mirco Rodemich 60 kg (ASV Schwäbisch Hall). Ebenfalls Silber holte in der 82 kg Gewichtsklasse Lucas Lazogianis (SG Weilimdorf) und in 97 kg Jan Zirn von der KG Baiendorf.

Beeindruckend anzuschauen war das Aufeinander Treffen der beiden WRV-Ringer Jello Krahmer und Eduard Popp in 130 kg. Jello Krahmer verlor zwar diesen Kampf mit 1:3 nach vollen 6min Kampfzeit, aber der Kampf zwischen diesen beiden Kampfboliden war sehr beeindruckend. Krahmer war sicherlich der Aktivere aber Popp gewichtstechnisch klar unterlegen.

Alt gegen Jung, so hätte man den Kampf zwischen dem 18-jährige Lucas Lazogianis 82 kg (SG Weilimdorf) und dem 26-jährigen Pascla Eisele (SV Ebersbach/HES) bezeichnen können. Hier traf jahrelange internationale Kampferfahrung auf jugendliche Ungestümtheit aufeinander, wobei das Endergebnis für beide spricht mit 0:6 PS für Eisele.

Jan Zirn 97 kg (KG Baienfurt) musste sich vorzeitig gegen Denis Kudla (SV Nackenheim/RHH) mit 0:8 TÜ in seinem Finalkampf geschlagen geben. Hier zeigte der DRB-Kaderringer Kudla sein technisches Können und seine große internationale Erfahrung.

Trotz Problemen in den Vorkämpfen, kämpften Christian Fetzer 72 kg (TSV Herbrechtingen), Marius Braun 82 kg (KSV Musberg) sowie Ilja Klasner 97 kg (ASV Schorndorf) in ihren kleinen Finals bis zur Erschöpfung und bis zur letzten Sekunde. Diese wurde jeweils mit der Bronze Medaille belohnt.

Volker Hirt – Cheftrainer im griechisch-römischen Stil fasste es so zusammen. „Acht Medaillen bei 22 Athleten, das ist eine sehr gute sportliche Leistung. Wir haben fünf Mal Platz Fünf belegt, da hätte es im kleinen Finale auch eine Medaille mehr werden können, aber wir sind zu frieden. Die Location war einmalig, eine sehr schöne DM. Das Bayerische Publikum war super.“

Der WRV musste zwei Abgänge in der Vergangenheit verkraften. So zog es Michael Widmayer zum SV Burghausen/BAY und Dario Schmidhuber zum SV Nackenheim/RHH.

Mit dem bayerischen Meister in 63 kg Christoph Kraemer (TSV Westendorf) und vier Goldmedaillen platzierte sich der ausrichtende Landesverband in der Länderwertung auf den ersten Platz, gefolgt von Württemberg und Südbaden.

 

Kleine Zusammenfassung der Kämpfe – Hoffnungsrunde

72 kg – Jannis Hellbing (WKG Untere Nahe/RHL) vs. Alexej Nagorniy (SG Weilimdorf) 0:9 TÜ

77 kg – Maximilian Besserer (KSV Unterelchingen) vs. Michael Prill (SV Hallbergmoos/BAY) 2:3 PS

77 kg – Erkan Kaymak (KSV Witten/NRW) vs. Domenik Chelo (ASV Schorndorf) 0:8 TÜ

82 kg – Stiven Brandy Schäfer (KSV Berghausen/NBD) vs. Riccardo Caricato (TSV Herbrechtingen) 0:8 TÜ

82 kg – Etienne Wyrich 97 kg (KSV Ispringen/NBD) vs. Ilja Klasner (KSV Schorndorf) 0:9 TÜ

Finale

60 kg – Fabian Schmitt (SV Burghausen/BAY) vs. Mirco Rodemich (ASV Schwäbisch Hall) 10:2 TÜ

130 kg – Jello Krahmer (ASV Schorndorf) vs. Eduard Popp (VfL Neckargartach) 1:3 PS

97 kg – Jan Zirn (KG Baienfurt) vs. Denis Kudla (SV Nackenheim/RHH) 0:8 TÜ

82 kg – Lucas Lazogianis  (SG Weilimdorf) vs. Pascla Eisele (SV Ebersbach/HES) 0:6 PS

 

WRV Ergebnisse:

Platz GK Name Verein
2 60 Mirco Rodemich ASV Schwäbisch Hall
7 63 Dominic Schumny KSV Unterelchingen
10 63 Dara Nisi SV Fellbach
10 63 Stefan Weller SV Ebersbach
5 67 Lukas Buck KG Baienfurt
9 67 Markus Möll AB Wurmlingen
3 72 Christian Fetzer TSV Herbrechtingen
5 72 Alexej Nagorniy SG Weilimdorf
12 72 Lorenz Brüstle AB Aichhalden
5 77 Domenik Chelo ASV Schorndorf
9 77 Maximilian Besser KSV Unterelchingen
12 77 Moritz-Niklas Wahl SV Fellbach
2 82 Lucas Lazogianis SG Weilimdorf
3 82 Marius Braun KSV Musberg
5 82 Roman Brüstle AB Aichhalden
5 82 Riccardo Caricato TSV Herbrechtingen
9 87 Nikolaos Papadopoulos ASV Schorndorf
2 97 Jan Zirn KG Baienfurt
3 97 Ilja Klasner ASV Schorndorf
9 97 Malte Ziegler TSV Ehningen
1 130 Eduard Popp VfL Neckargartach
2 130 Jello Krahmer ASV Schorndorf

Ähnliche Berichte

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*