KSV Winzeln – Rückblick WüMM

Siegerehrung Schüler mit Stefan Trik 1.Vorsitzender KSV Winzeln und Frank King WRV Jugendreferent (von links)

Zuletzt aktualisiert am 17. Mai 2019 um 4:15

Württembergische Mannschaftsmeisterschaften

Nach 2017 war der KSV Winzeln in diesem Jahr wieder Ausrichter der württembergischen Meisterschaft für Schüler und Jugendmannschaften. Ausgetragen wurden die Kämpfe in der neuen Sporthalle in Fluorn, die sich für solche Events sehr gut eignet, wie auch WRV Jugendreferent Frank King anmerkte. Für den KSV Winzeln in Person von Stefan Trik als 1.Vorsitzender gab es stellvertretend für das ganze Organisationsteam lobende Worte für die reibungslose Durchführung dieser Titelkämpfe mit jeweils vier Mannschaften in beiden Altersklassen auf zwei Matten. Ein Wermutstropfen für die Veranstaltung war, dass aus der oft als Ringerhochburg betitelten Region lediglich Gastgeber Winzeln mit zwei Teams am Start war. Die angrenzenden Bezirksvereine Dürbheim, Sulgen, Hardt und Aichhalden, die in der vergangenen Verbandsrunde noch mit jeweils zwei Schülermannschaften vertreten waren, haben leider nicht gemeldet. Aus dem Bezirk4 schickte lediglich noch die KG Wurmlingen/Tuttlingen ein Jugendteam. Da die neugegründete KG Münster/ Remseck kurzfristig meldete, sah es anfangs so aus, dass der Turnierplan geändert werden müsse. Dies erübrigte sich aber, da der KV Stuttgart trotz Meldung nicht anwesend war.

Bei den Schülern (10-14 Jahre) hatte am Ende der SV Fellbach mit drei Siegen die Nase vorn und hat sich dadurch für die deutschen Meisterschaften in Heusweiler (Saarland) qualifiziert. Platz zwei belegte die SG Weilimdorf vor Münster/Remseck und Winzeln. Der gastgebende KSV konnte die Zweitplatzierten Weilimdorfer besiegen, musste sich aber der Neckarunion Münster/Remseck knapp mit 16:18 geschlagen geben, und verpasste unter anderem auch auf Grund von weinigeren Schultersiegen eine bessere Platzierung im Abschlussklassement.

Bei der Jugend (14-18 Jahre) war der spätere Sieger Weilimdorf fast konkurrenzlos, denn der Nachwuchs des Oberligisten konnte alle seine Kämpfe klar für sich entscheiden. Selbst Röhlingen (Ausrichter der DM) als Zweitplatzierter war bei der 11:20 Niederlage chancenlos. Im entscheidenden Kampf um Platz drei hatte die KG Wurmlingen/Tuttlingen gegen den KSV Winzeln mit 21:16 die Nase vorn.

Die Ergebnisse:

Schüler: Winzeln-Weilimdorf 19:16, Fellbach-Neckarunion 21:13, Winzeln-Fellbach 16:23, Weilimdorf-Neckarunion 23:16, Fellbach-Weilimdorf  22:13, Neckarunion-Winzeln 18:16

Jugend: Weilimd.-Winzeln 27:10, Wurml/Tuttl.-Röhlingen 13:19, Weilimd.- Wurml/Tuttl.-28:8, Winzeln-Röhlingen 9:27, Wurml/Tutt.-Winzeln 21:16, Röhlingen-Weilimd. 11:20.

 

Ähnliche Berichte

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*