Rückblick und Fotos von der WüM Freistil der A- bis C-Jugendlichen

Einen Tag lang stand der SVH Königsbronn im Mittelpunkt des Württembergischen Ringerinteresses. Nach längerer Zeit konnten wieder Ringer der Spitzenklasse, bei den Landesmeisterschaften im Freien Stil der A-, B- und C-Jugend in Königsbronn zum Wettkampf antreten.

40 Württembergische Vereine waren in der Herwartsteinhalle mit Ihrem Top-Nachwuchs auf 4 Ringermatten präsent, um die begehrten Meistertitel und die Qualifikationen zu den Deutschen Meisterschaften zu erringen. 206 Teilnehmer in den 3 Altersklassen, darunter 15 SVH-Jugendringer, in 344 Einzelkämpfen fochten die Kämpfe um den Meistertitel aus.

Unter den Augen von Frank Schwab (WRV Nachwuchstrainer) und Frank Winkler (WRV Jugend Talentsichtung) zeigten die jugendlichen Ringer in den Jahrgängen der C-Jugend (2007-2008), B-Jugend (2005-2006) und A-Jugend (2002-2004) ihr ringerisches Können.

Die meisten Medaillen holte sich der KSV Aalen 05 und der KSV Winzeln mit jeweils 7 Podestplätzen, gefolgt vom AB Aichhalden und dem ausrichtenden Verein der SVH Königsbronn mit jeweils 6 Medaillen. Gesamtvereinsmeister wurde der KSV Winzeln. Der AC Röhlingen wurde Vereinsmeister in der A-Jugend, KSV Winzeln in der B-Jugend und der KSV Aalen 05 in der C-Jugend.

Das Wettkampfbüro leiteten Walter Fetzer und Mario Schmidtke.

Siegerehrungen

Kämpfe

Weitere Berichte über die WüM von Vereinen:
SVH Königsbronn (http://svh-koenigsbronn-ringen.de/?p=2558#more-2558)
SVF Fellbach (https://www.fellbach-ringen.de/index.php?option=com_content&view=article&id=150:wuerttembergische-meisterschaften-freistil-am-02-02-2019-in-koenigsbronn&catid=9&Itemid=109)
TSV Asperg (http://www.tsv-asperg.de/abteilungen/ringen/news/detail/wuerttembergische-meisterschaften-im-freistil-in-koenigsbronn.html)

Ähnliche Berichte

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*