Mia für Deutschland

Zuletzt aktualisiert am 5. Februar 2019 um 5:05

Träume können in Erfüllung gehen. Mia Oswald hat das Sichtungsturnier des Deutschen Ringerbundes gewonnen. Direkt nach der Siegerehrung in Frankfurt /Oder wurde Mia vom Bundestrainer über ihren ersten Einsatz für Deutschland informiert. Sie darf beim Grand Prix in Dormagen an den Start gehen.

Am Ende jeden Jahres spricht man in Korb von einem erfolgreichen Jahr, das nur schwer zu toppen sein wird. Das war auch Ende 2018 so. Und bereits am Jahresanfang 2019 wird ein weiteres Kapitel der Erfolgsgeschichte geschrieben. Viel vorgenommen hat sich unsere ehrgeizige Sportlerin. Nach Silber bei der DM  2018 soll nun in diesem Jahr der Titel folgen. Die Teilnahme an der Europameisterschaft ist das erklärte Ziel.

Beim Wettkampf in Frankfurt/Oder traf Mia Oswald bereits in den Poolkämpfen auf ihre vermeintlich härteste Konkurrentin. Gegen Adelheid Przybylack (Regensburg) gelang ihr ein knapper 6:5 Punktsieg. Mit zwei weiteren Siegen, jeweils vorzeitig mit 10:0, stand sie im Finale der 57 kg-Kategorie. Gegen Elina Lüttge (Warnemünde) war es kein leichter Kampf. Der 4:2 Sieg war jedoch ungefährdet. Da war die Freude natürlich riesengroß.

[Ergebnisseite]

Ähnliche Berichte

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*