Die Lady Lions vom SC Korb hatten zum Jahresbeginn schon wieder mächtigen Erfolgshunger.
Bei den Saarland Open in Heusweiler gewannen Eleni Zagliveri und Georgia Kazantzidou souverän nach jeweils fünf Siegen ihre Kategorien. Unter den 51 teilnehmenden Clubs belegte der SC Korb Rang drei in der Vereinswertung.

Frühes Aufstehen schützt vor guter Leistung nicht. Nach der knapp dreistündigen Anfahrt am Samstag Morgen waren alle auf der Matte hellwach, hoch konzentriert und zeigten erstaunliche Frühform. Das Training in den Winterferien hat sich merkbar ausgezahlt. Eleni Zagliveri (Schülerinnen, 25 kg) gab bei ihren fünf Schultersiegen keinen einzigen Wertungspunkt ab. Georgia Kazantzidou (weibliche Jugend, 46 kg) hat sich nach einer kleinen Durststrecke sehr erfolgreich zurück gemeldet. Das war schon eine feine Leistung.
Gehandicapt absolvierten die jungen Damen den Frauen-Wettbewerb, die mit ihren Podiumsplätzen daher ebenfalls zufrieden sein durften: Mia Oswald (weibliche Jugend, 57 kg) unterlag lediglich im Finale und wurde damit Zweite. Sarah Knödler gewann in der Frauenkonkurrenz bis 62 kg die Bronzemedaille. Die Korber Jugendtrainerin ist auch im neuen Jahr gleich wieder ein Vorbild für ihre Ringerinnen.
Lena-Sophie Burtsche (Schülerinnen, 27 kg) zeigte einen guten Wettkampf. Die Tränen nach der Niederlage im kleinen Finale um Platz drei trockneten schnell wieder. Zoi Kaidopoulou (Schülerinnen, 34 kg) hatte gegen die spätere Turniersiegerin und die Viertplatzierte ein zu starkes Auftaktprogramm und schied vorzeitig aus.