Der Württembergische Ringerverband veranstaltet Ende Oktober einen vier Tage dauernden Technik-Lehrgang für Kadetten der Jahrgänge 2002 und jünger, in Aalen. Aufgrund der gezeigten Leistungen bei der Deutschen Meisterschaft wurden vom WRV, Sportler aus den TOP und FUTURE-Kader zum Wettkampf davor und anschließendem Lehrgang eingeladen.

Des Weiteren haben Sportler aus der Schweiz, Sachsen, Sachse/Anhalt, Hessen, Thüringen, Südbaden und Nordbaden an der Maßnahme, insgesamt 45 Ringer, teilgenommen. Nordrein-Westfalen war mit einigen Ringern erstmalig bei diesem Lehrgang und sagte bereits für nächstes Jahr ebenfalls seine Teilnahme wieder zu.
IMG_0006 F44A2064 F44A2343 F44A2376

 Unter Leitung von Edgar Thomas (WRV Cheftrainer Freistil) und Othmar Kuhner (WRV Trainer Nachwuchs Freistil) startete das Training nach dem zuvor stattgefundenen 40. Internationalen Ostalb-Ringerturnier der A- bis D-Jugend, an dem Ringer aus Deutschland, Schweiz, Österreich und dem Elsass teilnahmen.

Unterstützt wurden die Trainingseinheiten durch Kay Taubert (Coach bei Sportgymnasium Jena), Florian Rau (Landestrainer Sachsen), Günter Laier (Landestrainer Nord-Baden), Mario Sachs (Landestrainer Süd-Baden), Ali Salviz (TV Essen Dellwig), Nicolae Ghita (Nationaltrainer Schweiz) sowie Jan Friedl (Landestrainer Sachsen-Anhalt).

Ein Dank ging an Herrn Wüst und sein Team, dieses sorgte für die entsprechende Verköstigung in der Thomas-Zander Halle.

Frank Winkler (KG Dewangen/Fachsenfeld) unterstützte den Lehrgang mit Matten vom Verein und sorgte auch für dessen Transport. Für Trainingsentspannung sorgte der Besuch der Limes-Thermen in Aalen.