Die Stadt Leinfelden-Echterdingen und sein Heimatverein KSV Musberg ehrten den dreifache Weltmeister Frank Stäbler im Rahmen eines öffentlichen Empfangs.

Der Musberger Frank Stäbler (29) wurde im griechisch-römischen Stil 2015 im Leichtgewicht Weltmeister (Las Vegas - Gewichtsklasse bis 66kg) sowie 2017 in  71kg (Paris) und gerade top aktuell, konnte er am 26.10.2018 erneut den Titel des Weltmeister 2018 in Budapest erringen.
Einlauf von Fam Stäbler Stäbler Zamanduridis, Thimm, Frank STäbler, Andreas Stäbler links Strobl, Stäbler, Gastel

Eine historische Leistung, denn damit ist Frank Stäbler der erste Ringer überhaupt, der sich in drei unterschiedlichen Gewichtskategorien den WM-Titel sicherte – und dies in Folge.

Stäbler im Kommentar „Es ist einzigartig und absolut verrückt. Es ist ja nicht so, dass ich aktuell gerade meinen ersten großen Erfolg zu verbuchen habe, über viele Jahre habe ich dies sukzessive aufgebaut, aber jetzt gerade ist die Stimmung Unschlagbar. Gerade vor dem Hintergrund der Probleme, die ich in der Vergangenheit (Ergänzung der Redaktion: Thema „Training im Kuhstall“) zu bewältigen hatte. Trotzdem erfolgreich zu sein ist einfach krass, ich bin Stolz dies für mich erreicht zu haben, aber auch auf meine Sportart, die ich über alles liebe…Ringen ist für mich die geilste Sportart der Welt.“

Was ein toller Empfang für den Weltmeister Frank Stäbler in Leinfelden.

Durch das ca. zwei stündige Programm führte Moderator  Jens Zimmermann und stellte einige Prominenz vor, die er auf einer in der Mitte der Halle aufgestellten Sitzbank, sichtbar für die 500 Fans, interviewte.

Der Baden-Württembergische Innenminister Thomas Strobl (CDU) ließ es sich nicht nehmen, persönlich einige Worte an Frank zu richten: „…Musberg ist heute der Mittelpunkt des Landes, schön das hier so viele zahlreiche Fans zu Franks Feier erschienen sind…es ist der totale Wahnsinn, anders kann ich es gar nicht sagen. Allen Widrigkeiten zum Trotz, hat Frank den Dritten WM Tittel für sich gesichert…aus dem jungen Ringer aus Musberg wurde ein dreifacher Weltmeister!“

DRB Sportdirektor Jannis Zamanduridis zu Stäblers Erfolge: „Ehre wem Ehre gebührt, eine grandiose Leistung für Frank und auch für den Deutschen Ringsport. Die Kämpfe waren ja wer es gesehen hat nicht so optimal für Frank, aber was er daraus gemacht hat, Gratulation. Was er wiederholt bei der nur wenige Tage zurückliegenden WM in Budapest an Leistung abgerufen hat ist Weltklasse. Drei Weltmeistertitel in Folge, ich betone es gern nochmals – eine überragende sportliche Leistung!“

Des Weiteren gaben Frank die Ehre, Matthias Gastel - Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen, Bürgermeister Dr. Carl-Gustav Kalbfell, Vorsitzender der Dorfgemeinschaft Musberg Michael Burkhardt, DRB Sportdirektor Jannis Zamanduridis, DRB-Kampfrichter-Obmann Uwe Manz, vom Württembergischen Ringerverband Vizepräsident Matthias Thimm (Sport) und Günter Prexl (Verwaltung), Ringer-Weltmeisterin Aline Focken, Weltmeister Thomas Zander, Mentaltrainer Francisco Medina sowie die zahlreichen Fans, die den Weg ins Sportzentrum gefunden hatten, um Frank gebührend zu empfangen.

Seine Frau Sandra Stäbler und sein Trainer Andreas Stäbler (auch Vorsitzender des KSV Musberg, bei dem Stäbler Vereinsmitglied ist und trainiert) waren ebenfalls Vor-Ort.

Frank Stäbler’s Welterfolge

2018 - Weltmeister Greco 72kg Gewichtsklasse, Budapest (HUN)

2017 - Weltmeister Greco 71kg, Paris (FRAU)

2016 - Olympia 7. Platz Greco 66kg, Rio de Janeiro (BRA)

2015 - Weltmeister Greco 66kg, Las Vegas (USA)

2012 - Olympia 5. Platz Greco 66kg, London (GBR)

2012 - Europameister Greco 66kg, Belgrad (SRB)