Immer erfolgreicher werden die Jugendturniere des Württembergischen Ringerverband besucht. Im Oktober fanden gleich zwei Turniere dieser Art mit internationalen Ringern statt.

Am 21.10.2018 wurde das 25. Int. Dobler-Gall-Winnerlein-Gedächtnisturnier der B- bis E-Jugendlichen (Jahrgänge 2004 bis 2012, männlich, weiblich) beim SV Ebersbach, in der Stilart Greco, durchgeführt. 192 Teilnehmer, aus der Schweiz (RS Kriessern, RC Oberriet-Grabs), der Niederlande (De Halter Utrecht) sowie Deutschland verglichen sich in sportlichen Wettkämpfen.
1 (1 von 8) 1 (5 von 8) 1 (3 von 8) 1 (1 von 1)

Am darauffolgenden Wochenende trugen in dem Stilartpendant im Rahmen des 40. Internationalen Ostalb-Ringerturnier der A- bis D-Jugend (Jahrgang 2001 bis 2009, männlich, weiblich) 357 Sportler die Wettkämpfe aus. Hier war der KSV Aalen Ausrichter und Ringer/-innen aus der Schweiz (Swiss Wrestling), Österreich (KSK Klaus), Frankreich (JSK Strasbourg) und Deutschland trafen aufeinander.

Erfreulich für den WRV ist die Zunahme an Teilnehmern bei diesen beiden Turnieren. 2017 nahmen am Dobler-Gall-Winnerlein Turnier nur 171 Ringer/-innen und am Ostalb-Ringerturnier nur 236 Sportler teil.

Solche Großturniere sind nur mit einem ausreichend großem Wettkampfbüro durchführbar. Unseres erfahrenes Wettkampfleitungsteam bestehend aus Mario Schmidtke, Walter Fetzer sowie Patrik Prochazka hatten die technische Leitung und absolvierten den Turnierablauf in gewohnter professioneller Weise.

Bei diesen Turnieren kamen bis zu sechs Ringermatten, zum Teil bereitgestellt von den umliegenden Vereinen zum Einsatz. Der WRV bedankt sich bei diesen Vereinen, den ausrichtenden Vereinen sowie den zahlreichen Helfern.

Auch 2019 werden diese beiden Turniere wieder durchgeführt und durch die Teilnahme internationaler Ringer wertgeschätzt.