Fotolia 43605223 XSDie Ringer vom Württembergischen Ringerverband trafen sich am vergangenen Wochenende, um die Meisterschaft der Männer in beiden Stilarten auszutragen. Wiederholt fungierte der Kraftsportverein Holzgerlingen als Ausrichter und unter der Leitung des Abteilungsleiters Fabian Renz, organisierte die Ringerabteilung in der Schönbuchsporthalle ein tolles Event.

101 Männer traten zu den diesjährigen Meisterschaften an, das sind gegenüber letzten Jahres 55 Ringer weniger.
IMG_0638  IMG_0635  IMG_0708

Wie immer nutzten einige Ringer das Doppelstartrecht (Markus Gückstock, Pius Moosmann, Sebastian Rahner, Lars Reichert, Oliver Schuler, Michael Wilhelm), um in beiden Stilarten antreten zu können. Dies erhöhte die Chance auf eine vordere Platzierung, was sich für einige dieser Ringer tatsächlich auszahlte (2. Platz - 125kg (F) Gückstock/VFL Obereisesheim; 2. Platz - 79kg (F) Moosmann/AB Aichhalden; 2. Platz - 65kg (F) Rahner/AB Aichhalden; 3. Platz - 97kg (F) Reichert/ASV Möckmühl; 3. Platz - 67kg (GR) Wilhelm/AB Aichhalden).

Nach 191 Wettkämpfen standen die Württembergischen Meister 2018 fest.

Die beiden WRV Cheftrainer Volker Hirt (Stilart Greco) und Edgar Thomas (Freistil), beide zuständig für die Männer, Junioren und Kadetten, nutzten die Gelegenheit, ausgesuchte Ringer zu den bevorstehen Lehrgängen Anfang Mai einzuladen. Diese Lehrgänge dienen als Vorbereitung zu den anstehenden Deutschen Männermeisterschaften Mitte Juni.

In der Vereinswertung holte sich die KG Baienfurt mit 3 Teilnehmern den ersten Platz im Freistil.

In der Stilart Greco überzeugte die AB Aichhalden mit 7 Teilnehmern und sicherte sich dadurch die Erstplatzierung.
Link zu den Ergebnissen